Bomberjacke n der Kult kommt zurück

0

Bomberjacke n der Kult kommt zurück

Mytos Bomberjacken

Hören wir das Wort “Bomberjacke” denken wir doch sogleich an James Dean und Marlon Brando. Eine ganze Generation trug damals diese kultigen Jacken. Ursprünglich wurden sie als Fliegerjacken entworfen. Feldmarschall Montgomery trug die Bomberjacke während des zweiten Weltkrieges und machte sie in den britischen Kriegswochenschauen berühmt. Aber sie erwiesen sich auch in Friedenszeiten als angesagtes Zeichen für Freiheit und Frieden. In den 1960er-Jahren kamen die Jacken von Amerika nach Europa.In Großbritannien wurden sie unter dem Namen “Scooter Jackets” bekannt, da man sie vorwiegend beim Roller fahren verwendete. Sie waren robust und schützten vor Verletzungen, aber das Wichtigste war: Die Jacken wirkten männlich.

42
Bomberjacken und Skinheads

Bis in die 90er Jahre wurden die Bomberjacken hauptsächlich mit Skinheads assoziiert, man dachte an Männer mit kahl rasierten Köpfen und ihren Springerstiefeln. Natürlich sind das pauschalisierte Gedanken, denn so mancher dieser Burschen ist durchaus auch ohne politische Gesinnung. Allerdings fällt so manchem auch die “Tatortreiniger” Folge “Schottys Kampf” ein, in der der ziemlich doofe Neonazi Hannes eine schwarze Bomberjacke mit orangem Futter trägt, er war sehr überzeugend in der Rolle.

Bomberjacken sind in der Mitte der jungen Gesellschaft angekommen

39
Mittlerweile feiert die Bomberjacke einen neuen Siegeszug. In der Mode kommt verlässlich alles einmal wieder. Allerdings ist die Jacke feminisiert und mit der stupiden Männlichkeit von Skinheads hat sie absolut nichts mehr gemein. Sie ist das It-Piece 2016 und zählt zu den Trendstücken der Saison. Man kann sie also unbesorgt tragen ohne Angst haben zu müssen plötzlich einen neuen Freundeskreis zu bekommen. Cool und unkompliziert im Oversize-Schnitt ist sie eine gefragte Übergangsjacke. Sie ist zurecht der echter Überflieger im Jahr 2016. Wegen ihrer teilweise auffälligen Muster und aufwendigen Verzierungen gibt es viele Gründe die Jacke zu lieben. Alles ist erlaubt- von einem satten Smaragdgrün bis zu einem dunklen Pink. Klassisch trägt man sie weiterhin auch in schwarz, blau oder auch in khaki. Die oft edel bestickte Bomberjacke wertet sportliche Outfits auf. Aber auch zu Jeanskleid oder Rock kann sie problemlos getragen werden, der klassische Look wirkt durch sie aufgelockert. Die Jacken vertragen sich aber auch mit Abendkleidern und machen diese durchaus alltags- und straßentauglich. Eine Bomberjacke über einen karierten Blazer sorgt für einen coolen Stilbruch. Erlaubt ist immer was gefällt. Das Schöne an diesen Jacken ist, dass man immer gleich angezogen aussieht, der voluminöse Schnitt ist Statement genug. Wegen der edlen Schnitte und der angesagten Materialien ist die Bomberjacke mittlerweile auch der Liebling der Designer und VIPs. Es ist bestimmt eine Freude einmal den Wintermantel zugunsten der angesagten Jacke im Schrank zu lassen.

Es lohnt sich den neuen Look auszuprobieren. Versuchen Sie es einfach!

Bomberjacken

Share.

About Author

Leave A Reply


*